aerolight smartlight Smart Home Zubehör Downloads Vertrieb

Digital. Vom Feinsten. Für Ihre Modellbahn.


G-Lights


Die MD mXion G-Lights ist die erste Wageninnenbeleuchtung für Spur G Modelle, welche ab Werk keine Beleuchtung besitzen. Sie ist ausgelegt für die einfachen/"alten" Wagenmodelle, ohne doppelte Wände, Böden, Decken. Sie orientiert sich am original der Wagenbeleuchtung der HSB und Sachsenbahnen und besitzt auf der Bühne und im Inneren des Wagens LEDs mit Anti-Flacker-Elektronik und sehr geringem Stromverbrauch. Sie kann digital und analog betrieben werden. Das Highlight der Beleuchtung ist die realistische Optik. Durch Kabelführungsteile am Boden, Wände und Decke mit eingelassenen LEDs sind keine Kabel mehr sichtbar, die Teile sind aus farbechtem Kunststoff in realistischen Farben gefertigt. Zudem können beliebige Achsen für die Stromaufnahme verwendet werden. Optional erhältlich mit eingebautem Digitaldecoder (MD mXion GLD) mit 2 schaltbaren Ausgängen. Hiermit können div. Lichtsimulationen erzeugt werden. Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung.


Auch zum Sortiment der G-Lights gehört ein Spektrum an div. Tisch, Straßen und Stehlampen. Dieses Lampensystem ist beleuchtet mit 3 mm LEDs. Die Farbe der LEDs und die der Lampen lassen sich frei wählen. Näheres finden Sie in der entsprechenden Bedienungsanleitung.

GLD/GLDi


Der MD mXion GLD ist ein sehr kleiner 2-Kanal-Funktionsdecoder. Dieser ist die ideale Ergänzung zu den G-Lights und kann direkt in der BOX versteckt werden. Er kann auf beiden Funktionsausgängen ein breites Spektrum von Sonder- und Imitationssimulationen ausführen (bspw. TV, Ein- oder Ausschaltverzögert, Neon, Gaslampen, Feuer, Dimmung, etc...). Da er sehr klein ist, ist er ideal um ihn in Waggons, Loks oder Gebäude nachzurüsten. Der GLD kann digital sowie auch analog arbeiten.

Eine weitere Bauvariante ist der GLDi. Von der Funktionalität entspricht es exakt dem GLD, jedoch besitzt der GLDi direkt 2 warmweisse LEDs und kann durch seine schlanke, längliche Bauform direkt unter die Decke eines LGB-Waggons montiert werden. Alle Anschlüsse sind rausgeführt, sodass auch weitere Verbraucher dort angeschlossen werden können um diese zu schalten. Durch die spezielle, reflektierende Oberfläche wird die max. Lichtausbeutung gewährleistet. Eine Pufferung ist ebenfalls implementiert und im analog Betrieb werden alle Einstellungen unterstützt (optional ohne Decoder erhältlich). Zudem gibt es für den GLDi eine Decken- und Wandverkleidung in Holzoptik wie diese bei der HSB als auch bei den Sachsenbahnen üblich ist. Damit verschwindet die Elektronik und sämtliche Kabel komplett aus dem sichtbaren Bereich.

Der GLD ist natürlich 100% NMRA-DCC kompatibel. Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung.

FSD


Der MD mXion FSD ist ein sehr kleiner 8-Kanal-Funktionsdecoder. Er ist der große Bruder des kleinen GLD. Er kann auf allen Funktionsausgängen ein breites Spektrum von Sonder- und Imitationssimulationen ausführen (bspw. TV, Ein- oder Ausschaltverzögert, Neon, Gaslampen, Feuer, Dimmung, etc...). Servofunktionalität ist ebenfalls implementiert. Da er sehr klein ist, ist er ideal um ihn in Waggons, Loks oder Gebäude nachzurüsten. Außerdem kann er durch den integrierten Lichtsensor div. Steueraufgaben übernehmen, in die man den Lichtsensor einbauen kann. Des Weiteren unterstützt der FSD div. Lichtmuster und Effekte (Ampel, Kirmes, Lauflicht, etc...) welche frei konfigurierbar sind. Auch ein "Schweizer-Mapping ist vorhanden. Neben dem "Schweizer-Mapping" und den amerikanischen Spezialfunktionen besitzt der FSD insgesammt 19 Sonderfunktionen sowie Speziallichtfunktionen. Der FSD ist natürlich 100% NMRA-DCC kompatibel. Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung

AKW


Der MD mXion AKW ist der leistungsstärke Weichendecoder für die Spur G als auch für andere Baugrößen. Er kann motorische (EPL) Antriebe als auch Doppelspulenantriebe (H0 und alte LGB Antriebe) schalten, wie auch alle anderen KW-Schaltmodule. Der AKW bietet dabei jedoch 8 Weichenausgänge welche frei konfigurierbar sind. Die Weichenadressen lassen sich individuell vergeben. Zudem bietet der AKW div. Zusatzfunktionen (3-Weg-Weichenmodus, Entkupplungsgleismodus). Außerdem lässt er sich im Lokbetrieb benutzen und bietet dann 16 schaltbare Funktionsausgänge. XpressNet ist ebenfalls vorbereitet und kann zur Weichenrückmeldung genutzt werden (geplante Funktion). Der AKW ist natürlich 100% NMRA-DCC kompatibel.Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung.

ZKW


Der MD mXion ZKW besitzt 2 Weichenausgänge und 2 Funktionsausgänge, welche mit Lok- und Weichenadressen gesteuert werden können. Nicht nur EPL (motorische Antriebe) sondern auch Doppelspulenantriebe (bspw. H0-Weichen, alte LGB Weichen) lassen sich schalten. Außerdem bietet der ZKW viele Sonderfunktionen die den täglichen Steuerungsablauf vereinfachen. Er hat einen speziellen 3-Weg-Weichenmodus, der Entgleisungen verhindert und die Steuerung der 3-Weg-Weiche vereinfach. Außerdem ist ein spezieller Modus für Entkupplungsgleise vorhanden. Zudem bietet der ZKW viele Funktionen wie bspw. gemeinsames Schalten, Funktionsausgänge dimmbar (für bspw. Weichen/Signal-Laternen) uvw. Der ZKW ist natürlich 100% NMRA-DCC kompatibel. Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung

EKW/EKWs


Der MD mXion EKW ist unser kleinster Weichendecoder. Er besitzt 1 Weichenkanal für Motorantriebe, EPL und 3-Drahtweichen (Doppelspulenantriebe wie H0, alte LGB Weichen) und einen Funktionsausgäng welcher wahlweise via Lok- oder Weichenadresse gesteuert werden kann. Damit können Sie problemlos Laternen schalten, Herzstückpolarisation realisieren oder gar Gleisabschnitte stromlos schalten. Außerdem besitzt er, wie auch der ZKW, einen speziellen Modus für LGB Entkupplungsgleise. Des Weiteren können div. Sonderfunktionen eingestellt und konfiguriert werden. Durch die geringen Außenmaße passt er optimal an jeden Antrieb. Der EKW ist komplett vergossen und damit wetterfest.

Ein weiteres Highlight ist der MD mXion EKWs. Von der Funktionalität entspricht es exakt dem EKW, jedoch ist die Bauform anders. Diese ist so klein und schmal, dass die Platine unter bzw. in die Schwelle des Gleises gesteckt werden kann. Dort kann der EKWs direkt an die bereits vorhandenen Kontakte des Gleises angelötet werden. Wenn man ihn vorher in einen Schrumpfschlauch packt, ist er damit sogar wetterfest geschützt. Kleiner geht's damit wirklich nur mit unserem MD mXion SWD.

Der EKW(s) ist natürlich 100% NMRA-DCC kompatibel. Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung.

SWD


Der MD mXion SWD ist ein sehr kleiner Servoweichendecoder. Er ist weitaus kleiner als der LGB EPL Antrieb und brauch nur ans Gleis angeschlossen werden. Dabei ist der Decoder und der Servo samt Stelleinheit integriert. Er kann analog und digital arbeiten und dabei vorbildgerecht langsam die Weiche stellen (auch analog am EPL-Stellpult). Die Stellzeit ist einstellbar. Er besitzt zudem einen Funktionsausgäng, damit können Sie problemlos Laternen schalten, Herzstückpolarisation realisieren oder gar Gleisabschnitte stromlos schalten. Der Decoder kann wahlweise im Lokbetrieb oder Weichenbetrieb arbeiten. Des Weiteren können div. Sonderfunktionen eingestellt und konfiguriert werden. Der SWD ist natürlich 100% NMRA-DCC kompatibel. Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung

MDC

 

Der MD mXion MDC ist ein universeller Motordecoder. Er kann zum einen ganz normale EPL sowie motorische als auch 3-Ader-Weichen steuern. Dabei können gleich direkt 4 EPL-Antriebe an den Motorausgang angeschlossen werden. Wie auch beim EKW sind alle Ausgänge invertier- und dimmbar. Der MDC besitzt neben dem Motorausgang noch 2 Kontakteingänge sowie 2 Funktionsausgänge. Dadurch kann er, je nach Konfiguration, als Pantographensteuerung (mit/ohne Endschalter), für Funktionswagen mit Motoren, Seilbahnsteuerung (bspw. für RIGI als Umlauf sowie Pendelbetrieb), als Drehscheibendecoder (bspw. POLA G, direkte Ersetzung der alten Elektronik) sowie als Bahnschrankenmodul (bspw. POLA G). Als Bahnschrankenmodul unterstützt er auf den beiden Funktionsausgängen die typischen Wechselblinksignale der Andreaskreuze. Der MDC ist natürlich 100% NMRA-DCC kompatibel. Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung.  

MFB


Der MD mXion MFB ist unser Multifunktionsbaustein. Dieser enthält 2 Bereiche:

Im Analogbetrieb bietet er eine sehr weiche und feine Pendelzugsteuerung.

Im Digitalbetrieb kann er als digitale Pendelzugsteuerung arbeiten als auch als Bremsgenerator (Break-On-DC und DCC-Bremsung). Dabei muss lediglich das Modul ans Hauptgleis und durch Isolation an das Bremsgleis angeschlossen werden. Einfahrende Züge werden dann automatisch auf Halt gebremst. Wenn der Bereich freigegeben wird (entweder per Weichenadresse oder durch 2 vorhandene Kontakteingänge (Langsamfahrt/Freifahrt)) dann fährt die Lok mit vorheriger Geschwindigkeit oder gar mit einer Langsamfahrstufe wieder los. Und das vorbildlich mit allen Anfahr- und Bremsverzögerungen. Sie brauchen dafür keinerlei Kenntnisse oder teuere und aufwendige Verdrahtung. Einfach einen Trennabschnitt erstellen und das Modul dazwischen klemmen. Das funktioniert dabei sogar komplett kurzschlussfrei. Außerdem können weiterhin alle Funktionen der Fahrzeuge als auch Zusatzdecoder (bspw. Weichen- oder Funktionsdecoder) im Bremsabschnitt gesteuert werden. Vor dem roten Signal lassen sich somit alle Sound- und Sonderfunktionen bedienen.

Des Weiteren ist wie beim mXion ZKW eine doppelte Schaltdecoderstufe integriert und besitzt daher ebenfalls 2 Weichenausgänge und 2 Funktionsausgänge, welche mit Lok- und Weichenadressen gesteuert werden können. Die Signalsteuerung (Vor- und Hauptsignal) steuert das mXion MFB damit ebenfalls, ohne Sensorgleisstücke, Booster oder Zusatzschalter. Die Erkennungsstromstärke kann mittels CV Programmierung auf Ihre Anlage und Digitalzentrale angepasst werden. Zudem gibt es einen Kontakteingang zur Erkennung in Gegenfahrtrichtung. Der MFB ist natürlich 100% NMRA-DCC kompatibel. Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung.

KSM


Das MD mXion KSM ist das wohl leistungsstärkste und intelligenteste Kehrschleifenmodul auf dem Markt, denn es bietet unglaubliche 15A Dauerleistung für den Kehrschleifenbereich und einer integrierten Strommessung sowie Decodereinheit, welche ohne Sensorgleise auskommt, trotzdem kurzschlussfrei arbeitet. Außerdem lässt sich die Erkennungsstromstärke- sowie Rate per CV einstellen und auf Ihre Anlage abstimmen. Das KSM ist natürlich 100% NMRA-DCC kompatible. Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung.

LSS


Die LSS-Serie bildet die ersten wirklichen Lichtsignale für die Spur-G. Es sind Signale vom einfachen Rangiersignal RA12 bis hin zu den bekannten Hl, HV und KS Signalen verfügbar. Alle Signale sind wetterfest und haben eine integrierte Steuerelektronik mit Zugbeeinflussung. Die Signale können analog sowie digital arbeiten und beinhalten div. Sonderfunktionen. Alle LSS sind natürlich 100% NMRA-DCC kompatibel. Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung.

Copyright © 2017 MD Electronics. Alle Rechte vorbehalten. 

Impressum:
Marius Dege, Hornerstraße 24, 33102 Paderborn
Tel: 0157 89 200 668, E-Mail: info@md-electronics.de  

Ust-IdNr.: DE311150751